Alphacool EIS-Matrix und 120mm Eiszyklon Aurora RGB Lüfter

Die Eis-Matrix (Controller) und Eiszyklon Lüfter von Alphacool

Heute habe ich für euch mal ein RGB Lüfter Controller der Firma Alphacool und 3 Eiszyklon 120mm RGB Lüfter im test.
Zu dem Set bin ich durch ein Gewinnspiel gekommen. Und da ich mir ja ein neuen Rechner zusammen gebastelt habe konnte
ich sie auch gleich mal Austesten und mir genauer anschauen. Eingebaut habe ich sie in mein Aerocool Glo Gehäuse (Testbericht Aerocool Glo link öffnet in neuem Tab)

Die Eis-Matrix

Man hat die Möglichkeit gegeben bis zu 14 Lüfter mit einem Controller zu verbinden.
Der Nachteil daran ist das die Eis-Matrix ein eigenen Anschluss hat, normale 4 Pin RGB Lüfter benötigen einen Adapter um damit betrieben zu werden.
Die App mit der alles gesteuert werden kann, ist meiner Meinung nach alles andere als Intuitiv und Anwenderfreundlich. Aber die Kopplung lief schnell und Problemlos ab. Da hätten sie meiner
Meinung nach noch etwas Nachholbedarf. Auch das die Lüfter nicht einzeln angesteuert werden können finde ich eher negativ da Lüfter auf Radiatoren und Gehäuselüfter mit unterschiedlichen Drehzahlen arbeiten. Was hingegen gut gelungen ist ist das Design des Controllers. Der Controller hat ein beleuchtetes Alphacool Logo und ein schmales X quer über den Deckel das macht die Beleuchtung eher Dezent und sieht echt gut aus. Etwas positives ist die Anbringung ist Simple durch die eingebauten Magnete muss man den Controller einfach nur an eine metallische Oberfläche halten und schon sitzt alles.

Die RGB Einstellungsmöglichkeiten sind sehr vielfältig, neben über 1,3 Millionen Farb-Auswahlmöglichkeiten kann man auch zwischen 29 verschiedenen RGB Effekten wechseln, da sollte für jeden die passende Farbe oder der passende Effekt dabei sein. Außerdem kann man 6 Lieblingsfarben abspeichern und die Helligkeit bei jeder Farbe nach belieben ändern. Ich wählte zuerst meine Lieblingsfarbe, Grün, und probierte das ganze aus.

Lieferumfang:

SATA-Stromversorgungskabel (50 cm, Teilgesleevt),
2 RGB-4-Pin-auf RGB-Connector-Adapter (10 cm),
2 Male-auf-Female-Wandlerkabel (10 cm),
4 Lüfteranschlussverlängerungen (50 cm)

Verbindungsvoraussetzungen:
iOS 6.0 und höher, Android 4.3 und höher und Bluetooth

(Kosten 28,99€ Bei Alternate.de)

Die Lüfter

Das Design ist echt Top vor allem die Beleuchtung. Dadurch das die 21 RGB LED’s direkt auf einen Difusorring leuchten bekommt man den Eindruck von Tiefe, was schon sehr außergewöhnlich ist. Ein großer nachteil war, als ich sie einbaute und mit der Eis-Matrix von Alphacool verbunden hatte, startete ich den Rechner und dachte mir das der gleich abhebt.
Sie sind schon sehr laut unter Volllast (100%=1100 U/min). Sie bewegen richtig viel Luft und das hört man halt auch. In meinem Fall so viel das ich die Leistung nun bei ca.25%-30% was vollkommen ausreichend ist. Mir ist Später aufgefallen das wenn sie die Luft durch einen Staubfilter saugen lauter sind als wenn sie freie Bahn haben.
Somit finde ich sind sie besser geeignet die Luft aus dem Gehäuse zu befördern als sie rein zu saugen. Ein Problem mit irgendwelchen Stau Hitze habe ich aber auch bei der „geringen“ Leistung von maximal 30% nicht.
Getestet habe ich das in einem Stresstest für die CPU wo ich eine Maximale Phasentemperatur von 60°C nie überschritten habe. Sollte ich dennoch mal etwas mehr „frische Luft“ benötigen habe ich noch viel Spielraum. Der Lüfter wird über einen 3-Pin-Lüfteranschluss angeschlossen. Für die Ansteuerung der RGB-Beleuchtung ist der Eis-Matrix Controller notwendig.
Alternativ kann man mit einem entsprechenden Adapter auch andere RGB-LED-Controller verwenden. Auch ein positiver punkt ist das die Schraubenverbindungen entkoppelt sind und somit eine Vibrationsübertragung an das Gehäuse nicht statt findet.

Lieferumfang pro Lüfter:

4 Schrauben für die Befestigung

(Kosten pro Lüfter 10,99 bei Alternate.de)

Fazit:

Wenn an der Software von dem Controller noch gearbeitet wird, so das man wenigstens jede der drei Seiten der Anschlüsse einzeln angesteuert werden können. Das die RGB Steuerung so wie auch die Drehzahl separat nach Bedarf und Wunsch eingestellt werden können. Und die App noch mal von Grund überarbeitet wird, würde ich sie weiter empfehlen. Aber wer sich die zeit nehmen möchte und sich da durch alle Einzelheiten „klicken“ möchte kann mit der App eventuell mehr anfangen als ich. Ich hätte mir eine Einstellmöglichkeit über das Mainboard gewünscht.
So wie es jetzt ist würde ich zur EIS-Matrix eher Nein Danke sagen. Die Lüfter hingegen sind echt ein Hingucker und Leisten gute Arbeit.

Kosten

Loading

Der Testbericht spiegelt nur meine Persönliche Meinung und Erfahrungen wieder. Weder der Hersteller noch jemand anderes hat Einfluss auf diese.

 

Schreibe einen Kommentar